Aktion 23 Wniki

aphilosophisch, apolitisch, areligiös, akünstlerisch, asexuell

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


diskordianische-praksis:chaos-magick:univers-city:die_praktiken_der_discordischen_magie:der_apfel_der_eris_part_ii

Der Apfel der Eris (Part II)

Der Apfelwurf der Eris stellt insofern eine besonderheit für die Dischordier da, da diese Geschichte im Grunde die einzige bekannte antike Legende ist die bezug nimmt auf Eris. Insofern ist hier dem Apfel oder auch dem Wurf eigentlich ein viel höherer Stellenwert beizumessen als allgemein angenommen wird.

In bezug zu einer hypothetischen allmächtigen Eris würde dies bedeuten Eris wußte womöglich das der Wurf ihres Apfels ein Ereigniss auslösen würde das sich in die Geschichtsbücher der Menschen brennt und dafür sorgt das sie auf diese Art und Weise quasi unvergessen bleibt.

Betrachtungen zum Apfel der Eris in bezug zu den Jahreszeiten der Discordier.

Nehmen wir dazu als Grundlage den Zeitraum (A) beginnend beim Apfelwurf (der Moment in dem der Apfel die Hand der Eris verlässt) bis hin zum Trojanischen Krieg. Unterteilen wir nun diesen Abschnitt in 5 weitere.

- Apfelwurf und aufprall des Apfels (A1) - Bemerken des Apfels durch die 3 Göttinen (A2) - beendigung des Streits aufgrund unlößbarkeit (A3) - Einigung auf einen Richter in Gestallt des jungen Paris (A4) - Ausbruch Trojanischer Krieg (A5)

Dem aufmerksamen Stupidenten wird jetzt schon die ein oder andere Parallele auffallen doch gehen wir hier lieber etwas ins Detail und betrachten jede der 5 Phasen gesondert in bezug zu den jahreszeiten.

Apfelwurf und Aufprall

Als beginn der Legende der jahreszeit Chaos zugeordnet. Zu beginn noch ohne erkennbare Ordnung oder Struktur. Ein merkwürdiges, scheinbar zufälliges Ereigniss das die Grundordnung unterbricht und Stört. Hier könnte man auch den Apfelwurf als „Störung in der Struktur“ und den Apfel als „Störobjekt“ definieren. Dies mag für spätere Betrachtungen durchaus von nutzen sein.

Bemeken des Apfels durch die 3 Göttinen

Im Jahreskreis der Discordier die Jahreszeit Zwietracht. Die 3 Göttinen zanken miteinander nachdem sie das Störobjekt bemerkt haben. Sie streiten und ein jeder beharrt auf seiner Meinung unwillig auch nur einen Fußbreit nachzugeben. Das Störobjekt als solches wird zum Objekt der Begierde nachdem man die provozierende Aufschrifft „für die schönste“ darauf entdeckt. Jede der drei Göttinen beansprucht das Objekt für sich in der annahme ihr gebühre das recht die schönste von allen zu sein.

beendigung des Streits aufgrund unlößbarkeit

Die Göttinen erkennen, dass sie ohne äussere Hilfe keine einigung erreichen können. Thematisch ist diese Phase der jahreszeit Verwirrung wohl am nähsten. Es kann angenommen werden das die drei an einem Punkt des Steites die Erkenntniss gewannen, dass dieser Streit von ihnen nicht beigelegt werden kann. Aufgrund dieser Erkenntniss stellte sich wahrscheinlich ersteinmal ein Prozess der Ideenfindung oder des Nachdenkens ein. Man beachte das das Objekt nun vollständig das handeln der Göttinen dominiert.

Einigung auf einen Richter in Gestallt des jungen Paris

Jahreszeitlich Bürokratie. Man einigt sich und fasst seine einigung in einer Art vertrag, mündlich oder schriftlich zusammen. Die Göttinen einigen sich der Streit ist beigelegt und eine Lösung wurde gefunden. Die eigentlich entscheidung wurde abgegeben an Paris im Gegenzug für diverse Versprechungen. Man kan diese Form der göttlichen beeinflussung als „Göttinen Vertrag“ definieren. Hierzu später vieleicht mehr.

Ausbruch Trojanischer Krieg

Jahreszeit Ausklang. Alles nährt sich dem Ende. Die Legende ist erzählt und Troja versinkt im Krieg. Die Göttinen wissen nun wem von ihnen der Apfel eigentlich gebührt. Das Objekt der Begierde befindet sich nun in-besitz und nicht mehr im zwischenstadium der inbesitznahme.

Theoretische Überlegungen zur herstellung eines Apfels der Eris

Bezüglich theoretischer Überlegungen zur Herrstellung eines eigenen Apfels der Eris können nun aufgrund der oben genannten Verbindungen einige intressante Vermutungen angestellt werden. So sollte ein Apfel der Eris durchaus in der Lage sein als Störobjekt wahrgenommen zu werden. in der Regel reicht hier schon ein Ortsuntypisches Objekt wie etwa ein goldener Apfel der auf eine Hochzeitsfeier geworfen wird oder ein Türknauf mit roter Schleife. Das Objekt sollte so gestalltet werden, dass sein Erkennen beim Gegenüber zu der Erkenntniss führt, dass dieses Objekt nur (und ausschließlich nur) für ihn selber sein kann. Wer dies in der Praxis probieren möchte werfe einen Beutel Crack in eine Crackhöhle. Das Objekt sollte zudem in der Lage sein, aufgrund der Reaktion die es auszulösen vermag, eine Situation zu erschaffen die für die daran beteiligten unlößbar erscheint. Folgen wir dem Jahreskreis so gelangen wir nun an die Stelle an der unser Objekt eine Bürokratische Handlung der beteiligten auslösen könnte die in der folge zum ausklang der Situation führt und somit auch unser Objekt von seiner Ursprungsbedeutung befreit. Das Objekt ist für den Anwender nun nutzloß geworden. Da man dies nun weiß sollte der Anwender eines „Apfels der Eris“ sich in diesem bewusstein bereits nach dem wurf abwenden und das Objekt seine wirkung entfalten frei lassen.

Anmerkung I Ein „Apfel der Eris“ zu erschaffen bedeutet willentlich ein Objekt zu erschaffen und einzusetzen, dass eine Situation herbeiführen soll die den Werfer in die Gechichte einbrennt. Im kleinen mag dies noch vertretbar sein doch wir raten dringend davon ab einen „Apfel der Eris“ im großen Rahmen zu benutzen. Ein Atomkrieg mag ein trefflicher ausklang sein, sollte aber auch nicht unbedingt von Discordiern provoziert werden.

Anmerkung II Mit dem „Apfel der Eris“ kann ein Objekt erschaffen werden das weitreichende Ereignisse auslöst für die der Werfer aber nicht zur rechenschaft gezogen werden kann. Die entscheidung zu Auslösung des besagten Großereignisses findet unabhängig vom Werfer statt.

diskordianische-praksis/chaos-magick/univers-city/die_praktiken_der_discordischen_magie/der_apfel_der_eris_part_ii.txt · Zuletzt geändert: 2017/08/02 00:33 von Bwana Honolulu