Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


diskordianische-praksis:chaos-magick:discordische_daemonologie:hasskappen

Hasskappen

Hasskappen wachsen Pilzen gleich in der Region von Thud. Wenn sie ausgereift sind, dann lösen sich die roten Kappen von den Stielen und entwicklen sich zu etwas weiter, das entfernt an eine fliegende, rote Baseballkappe erinnert. Manchmal bilden sich seltsame Glyphen und obskure Schriftzüge auf ihnen, um ahnungslose Opfer anzulocken, auf denen sie sich dann parasitengleich niederlassen können. Sitzen sie erstmal fest auf dem Kopf eines Opfers, vollziehen sie eine weitere Entwicklung, um sich weiter mit ihrem Wirt zu verbinden. Sie ändern die Farbe von rot zu weiß und nehmen eine Spitze, konische Form an, während sich ihre Tentakel in das Hirn des Opfers bohren, um dort Hass und Missgunst zu erzeugen. Mit scheuklappenartigen Fortsätzen versucht dann die Hasskappe ihren Wirt nur das sehen zu lassen was er sehen soll, bis sich die Tentakel vollends durch das Hirn gebohrt haben und im letzten Stadium der Entwicklung durch die Oberlippe wieder austreten, wo sie etwas formen, das aussieht wie ein kleiner Oberlippenbart. Mit diesem formen sie dann weitere Worte des Hasses und in dieser Stufe ist es ihnen auch möglich, ihre Opfer soweit zu lenken, dass diese voller Freude weitere Hasskappen aussähen.

diskordianische-praksis/chaos-magick/discordische_daemonologie/hasskappen.txt · Zuletzt geändert: 2019/10/31 22:11 von 41D5K1N6