Aktion 23 Wniki

aphilosophisch, apolitisch, areligiös, akünstlerisch, asexuell

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


diskordianische-praksis:chaos-magick:discordische_daemonologie:rituelle_sauereien:mexorzismuss

Der Mexorzismuß

Altes Ritual der discordischen Gesellschaft zum austreiben arglistiger Dämonen. Nur erhalten anhand einer Erzählung unbekannter Herkunft.

Er betrat den Raum der mit verräterischen Rauchwolken erfüllt ward die, wie er wahrnahm aus einen kleinen GNARV am Rande der Wand herrausquollen wie toxische Dämpfe einst aus den Schornsteinen der Ostdeutschen Industrie.
Gehüllt in, vom hochversehrten Trischof gesegneten Baumwollacrylamid beugte er sich behutsam über die Kreatur derer er in der Mitte des Raumes gewahr wurd.
Das Buch vom Fluch griffbereit flüsterte er seine Worte, die so ehrfurchtgebietend waren das sie hier nicht wiedergegeben werden können ohne das das Hirn aus den Augenhöhlen treten würde um zu speien und sich zu suizidieren.
„Graugesicht fahre aus diesem Wicht denn das Licht in seinem Gesicht verrät er will es nicht“ ein unmerkbares und deswegen nicht erwähnenswertes Zucken am Augenlied begleitete seine Worte als er mit dem Mexorzismuß begann.
„Fresse diese Nachos garstiger Dämon namens Graugesicht. Elendiges unilluminertes Arschloch weiche aus der Hülle auf das ich sie fülle“ kurz dachte er an Gülle aber er fuhr fort.
Der Wirtskörper wand sich voller Pain als die extrascharfen Nachos im Rachen der gepeinigten Kreatur verschwanden. „NIEMALS WIRST DU MICH BEZWINGEN DU KOHLKOPF“ zischte ihm der Dämon mit galleerfüllter Stimme an die vor ignoranz nur so troff. Er dessen aufgabe es war den Mexorzismuß durchzuführen nahm die hochhailge gesegnete Flasche mit dem Mexicanischen Weihwasser welches als Tequilla bekannt ward ehe es im Namen unserer Dreimöpsigen Dunkelelfischen Mutter Eris in eine Waffe gegen den Dämon Graugesicht verwandelt wurd.
„So saufe denn dies hailig Wasser du Knilch auf das dein Rachen brennen möge wie ein Joint in dunkler Nacht“ alle gegenwehr wahr sinnentlehrt als er die Flasche durch das linke Nasenloch der Kreatur entleerte, nicht ohne sich selber etwas zukommen zu lassen. Die Kreatur schrie und wäre sie nicht bereits mit Pattex an den Boden geleimt worden hätte man dies tun müssen. „ZAHLE DEINE STEUERN UND GEH INS KAUFHAUS ZUM EINKAUFEN“ kreischte der Dämon aus dessen Nasenöffnung die letzten reste des Weihwassers spritzten.
„Niemals“
„So nimm denn dieses Acapulco Gold aus dem unsere gute Mutter einst den Apfel der Zwietracht schnitt um die Dunkelheit zu erkennen die uns Kinder des Chaos umgibt“
Der Dämon wand sich und versuchte sich loß zu reißen doch gelang es nicht.
„NEIN IM NAMEN DER RÖMISCH KATHOLISCHNE KIRCHE, DER CSU UND DEM GROẞEN GRUAD SELBST NEEEEIIIINNN“
es hörte sich hohl an als er die Luft einsog wärend er dies frevelerische Kauderwelsch ausspie.
„Fahre hinfort Dämon … fahre aus dieser bemitleidenswerten Kreatur auf das sie sich zum wahren glauben bekenne“ mit diesen Worten stopfte er der vom Dämen Graugesicht besessenen Kreatur seine mächtigste Waffe in die Ohren, die Nase und den Mund. „Dies reine Mescalin, aus den geheimen Beständen des großen Gonzo himself soll dich peinigen ähh reinigen … fahre hinfort ohne Busfahrschein und kehre niemals zurück an diesen Ort garstige Kreatur“ die dämonische besessenheit wich langsam aus der bemitleidenswerten Kreatur.
„So empfange nun als letzten Akt der säuberung diesen Chillieinlauf auf das er dich für alle Ewigkeit reinigen werde“
Er rezitierte die hailigsten Verse aus dem großen Buch vom Fluch ehe er sich abkehrte und dem Dämon und der erbarmungswürdigen Kreatur der Macht seiner Waffen überließ.

diskordianische-praksis/chaos-magick/discordische_daemonologie/rituelle_sauereien/mexorzismuss.txt · Zuletzt geändert: 2016/09/02 16:10 von Bwana Honolulu