Gender, Diversität und Verwandtes

HURZ!
Benutzeravatar
Tarvoc
Forumsvorlone|Forumsvorlone|Forumsvorlonin
Beiträge: 3555
Registriert: 8. September 2010, 15:22
Disorganisation: Aktion 23, KDGK, AISB, Männer in Schwarz u.A.
Wohnort: Nox Mundi
Kontaktdaten:

Re: Gender, Diversität und Verwandtes

Beitrag von Tarvoc »

Hatte ich auch gedacht...
[i]"Die Frage, ob dem menschlichen Denken gegenständliche Wahrheit zukomme, ist keine Frage der Theorie, sondern eine praktische Frage. In der Praxis muß der Mensch die Wahrheit, d. h. die Wirklichkeit und Macht, die Diesseitigkeit seines Denkens beweisen. Der Streit über die Wirklichkeit oder Nichtwirklichkeit eines Denkens, das sich von der Praxis isoliert, ist eine rein scholastische Frage."[/i] - Marx
[i]"Nur wer zu sich selbst kein Vertrauen hat, kann sich vor vorübergehenden Bündnissen, und sei es auch mit unzuverlässigen Leuten, fürchten, und keine einzige politische Partei könnte ohne solche Bündnisse existieren. Das Zusammengehen mit den legalen Marxisten war in seiner Art das erste wirklich politische Bündnis der russischen Sozialdemokratie. Dank diesem Bündnis ist ein erstaunlich rascher Sieg über die Volkstümlerrichtung und eine außerordentlich weite Verbreitung der Ideen des Marxismus [...] erzielt worden."[/i] - Lenin
...per aspera ad astra.
Benutzeravatar
Cpt. Bucky Saia
Warlord der Herzen|Warlord der Herzen|Warlady der Herzen
Beiträge: 6771
Registriert: 9. September 2010, 09:36
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe

Re: Gender, Diversität und Verwandtes

Beitrag von Cpt. Bucky Saia »

Frag bwana der interpretiert dir das sicherlich gerne :ugly:
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Seine Spektralität Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Knazler und freier Beratzer auf Schloß Gammelot in Mottrop´s Tradition, Vorsichtsratsaufstand im Konglomerat, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5
Benutzeravatar
fehlgeleitet
Ausgetreten|Ausgetreten|Ausgetreten
Beiträge: 2774
Registriert: 15. November 2015, 18:04

Re: Gender, Diversität und Verwandtes

Beitrag von fehlgeleitet »

Bild

Nettes Essay, die antimännlichen Sprüche halten sich auch sehr in Grenzen, den meisten Argumenten kann ich zustimmen. Die Dame hat ne amüsante Schreibe, kann man auf einer Zugfahrt durchlesen.
Der Stil ist etwas chaotisch, sie macht viele Gedankensprünge, kann trotzdem ihren Punkt gut rüberbringen.
Ihr Punkt: Antifeministische Behauptungen zu widerlegen (WikiMania kommt vor xD), sowie solche, die sich dem Feminismus mit dem Bild der toughen selbstständigen Frau anbiedern wollen, dabei aber nur die Lohnarbeit verherrlichen oder eigentlich nur Gehör bei den höheren Töchtern finden wollen, wenn sie mehr Frauen in Chefpositionen fordern.

Glaubt allerdings an ein Patriachat, dass älter sei als der Kapitalismus :| Spielt glücklicherweise für das Essay keine große Rolle.
"Die Lehre vcn Marx ist allmächtig, weil sie wahr ist" (Lenin)

"Ideologiekrtiker setzen alle Hebel in Bewegung, um die Leute davon abzubringen, an eine jüdisch-bolschewistische Weltverschwörung zu glauben; wir derweil arbeiten an eben dieser." (Marlon Grohn)
Benutzeravatar
Bwana Honolulu
Hausmeistens|Hausmeister|Hausmeisterin
Beiträge: 12116
Registriert: 8. September 2010, 10:10
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Wohnort: leicht verschoben
Kontaktdaten:

Re: Gender, Diversität und Verwandtes

Beitrag von Bwana Honolulu »

fehlgeleitet hat geschrieben:Glaubt allerdings an ein Patriachat, dass älter sei als der Kapitalismus :|
Und das stimmt deiner Ansicht nach nicht, weil... ?
Ich meine, Kapitalismus gibt es so wirklich seit wann? Irgendwas um's 17. Jahrhundert rum? Und pariarchalische Strukturen gibt es seit... :kombiniere: länger. Wesentlich länger. :kp:
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!
Seine Quasarische Sphärizität, der Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.
Benutzeravatar
fehlgeleitet
Ausgetreten|Ausgetreten|Ausgetreten
Beiträge: 2774
Registriert: 15. November 2015, 18:04

Re: Gender, Diversität und Verwandtes

Beitrag von fehlgeleitet »

Bwana Honolulu hat geschrieben:
fehlgeleitet hat geschrieben:Glaubt allerdings an ein Patriachat, dass älter sei als der Kapitalismus :|
Und das stimmt deiner Ansicht nach nicht, weil... ?
Ich meine, Kapitalismus gibt es so wirklich seit wann? Irgendwas um's 17. Jahrhundert rum? Und pariarchalische Strukturen gibt es seit... :kombiniere: länger. Wesentlich länger. :kp:
Was meinst du mit Struktur? Bitte poste jetzt kein Link von einem Wikipediaartikel.
Poste bitte eine Patriachatdefinition. Das "die Männer" herrschen kann ich nicht erkennen, wohl aber das die Reichen die Armen berherrschen. Arme Männer sind auch nicht unbedingt besser dran als arme Frauen, für arme Frauen hat der deutsche Staat zumindest mehr soziale Einrichtungen als für arme Männer. Ausserdem sterben Männer früher als Frauen, ein deutlicher Indikator, dass es mit dem Patriachat so nicht stimmen kann.

Außerdem: Ich würde behaupten, dass unter den 400 Familien die den Erdball seit etwa 200 Jahren beherrschen so gut wie keine keine Adeligen sind. Es kann also keine ungebrochene Herrschaftslinie sein.
"Die Lehre vcn Marx ist allmächtig, weil sie wahr ist" (Lenin)

"Ideologiekrtiker setzen alle Hebel in Bewegung, um die Leute davon abzubringen, an eine jüdisch-bolschewistische Weltverschwörung zu glauben; wir derweil arbeiten an eben dieser." (Marlon Grohn)
Benutzeravatar
Bwana Honolulu
Hausmeistens|Hausmeister|Hausmeisterin
Beiträge: 12116
Registriert: 8. September 2010, 10:10
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Wohnort: leicht verschoben
Kontaktdaten:

Re: Gender, Diversität und Verwandtes

Beitrag von Bwana Honolulu »

Uff. Nee, sorry, das ist gerade schon wieder ein komplettes Zugunglück, wenn ich sehe, wie du an meinem Posting vorbeiredest, gesellschaftliche Entwicklungen und Verhältnisse einfach komplett ignorierst, und dazu dann noch dieser seltsame, passiv-aggressive Ton mit gegenüber, so von wegen: "Bitte poste jetzt kein Link von einem Wikipediaartikel." Äh, OK, was auch immer das jetzt sollte, als würde ich das ständig machen. o_O

:kombiniere: OK, Meta-Diskussion, ich sehe für mich gerade drei Optionen, und alle drei sind scheiße:
  1. Ich antworte ausführlich auf das, was du da schreibst, was mich erfahrungsgemäß viel Zeit und Energie kosten wird, aber wenig bringen wird, wenn ich sehe, wie deine letzte Antwort mal wieder total an meinem vorherigen Posting vorbeigeht. Das hatten wir halt schon viel zu oft. Schon seit Jahren.
  2. Ich schreib' nichts. Führt dazu, daß es aussieht, als hätte ich die Diskussion irgendwie übersehen oder würde sie ignorieren, weil ich keine Argumente hätte oder so, und deine Argumente, die ich für falsch halte, stehen unkommentiert da. Und ich würde irgendwie unhöflich rüberkommen.
  3. Ich schreibe, daß ich auf die Diskussion jetzt schon wieder keinen Bock habe. Dann sieht's so aus, als sei ich, keine Ahnung, irgendwie überempfindlich und emotional unfähig, solche Diskussionen zu führen, und deine Argumente stehen auch bei dieser Option unkommentiert da. Fehlt nur noch, daß du dann wieder meinst, mich bevormunden zu müssen, indem du nur die Hälfte meiner Punkte beantwortest, um mir den Stress der Auseinandersetzung mit dem anderen Kram zu ersparen.
(Natürlich gäbe es noch Optionen 4 und 5: Eristik und Pinnealismus, aber 4 will ich nicht anwenden und 5 hatten wir schon.)

Sorry, nicht als persönlicher Angriff gemeint, aber ich hab' halt einfach keinen Bock mehr auf Diskussionen mit dir. :kp: Ich hab' Leute, die viel weiter von meinem Standpunkt entfernt sind, mit denen Diskussionen nicht halb so katastrophal laufen. Nicht so anstrengend, nicht so fruchtlos, nicht so unangenehm. :-/ So sieht's aus. War jetzt wohl Option 3, aber kann ich nicht ändern. :roll:
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!
Seine Quasarische Sphärizität, der Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.
Benutzeravatar
fehlgeleitet
Ausgetreten|Ausgetreten|Ausgetreten
Beiträge: 2774
Registriert: 15. November 2015, 18:04

Re: Gender, Diversität und Verwandtes

Beitrag von fehlgeleitet »

Bwana Honolulu hat geschrieben:Uff. Nee, sorry, das ist gerade schon wieder ein komplettes Zugunglück, wenn ich sehe, wie du an meinem Posting vorbeiredest, gesellschaftliche Entwicklungen und Verhältnisse einfach komplett ignorierst, und dazu dann noch dieser seltsame, passiv-aggressive Ton mit gegenüber, so von wegen: "Bitte poste jetzt kein Link von einem Wikipediaartikel." Äh, OK, was auch immer das jetzt sollte, als würde ich das ständig machen. o_O

:kombiniere: OK, Meta-Diskussion, ich sehe für mich gerade drei Optionen, und alle drei sind scheiße:
  1. Ich antworte ausführlich auf das, was du da schreibst, was mich erfahrungsgemäß viel Zeit und Energie kosten wird, aber wenig bringen wird, wenn ich sehe, wie deine letzte Antwort mal wieder total an meinem vorherigen Posting vorbeigeht. Das hatten wir halt schon viel zu oft. Schon seit Jahren.
  2. Ich schreib' nichts. Führt dazu, daß es aussieht, als hätte ich die Diskussion irgendwie übersehen oder würde sie ignorieren, weil ich keine Argumente hätte oder so, und deine Argumente, die ich für falsch halte, stehen unkommentiert da. Und ich würde irgendwie unhöflich rüberkommen.
  3. Ich schreibe, daß ich auf die Diskussion jetzt schon wieder keinen Bock habe. Dann sieht's so aus, als sei ich, keine Ahnung, irgendwie überempfindlich und emotional unfähig, solche Diskussionen zu führen, und deine Argumente stehen auch bei dieser Option unkommentiert da. Fehlt nur noch, daß du dann wieder meinst, mich bevormunden zu müssen, indem du nur die Hälfte meiner Punkte beantwortest, um mir den Stress der Auseinandersetzung mit dem anderen Kram zu ersparen.
(Natürlich gäbe es noch Optionen 4 und 5: Eristik und Pinnealismus, aber 4 will ich nicht anwenden und 5 hatten wir schon.)

Sorry, nicht als persönlicher Angriff gemeint, aber ich hab' halt einfach keinen Bock mehr auf Diskussionen mit dir. :kp: Ich hab' Leute, die viel weiter von meinem Standpunkt entfernt sind, mit denen Diskussionen nicht halb so katastrophal laufen. Nicht so anstrengend, nicht so fruchtlos, nicht so unangenehm. :-/ So sieht's aus. War jetzt wohl Option 3, aber kann ich nicht ändern. :roll:
Und an diesem Posting hast du solange gesessen? :lol:

Schade, dass du dich von mir blöd angemacht fühlst, dass ist auf jeden Fall nicht meine Intention.
Ist doch nicht so schlimm wenn du kein Bock hast, Bucky hat schon seit Jahren keinen Bock mehr. Dann warten wir auf einen anderen Zeitpunkt. Ist bestimmt nicht das letzte feministische Buch was ich reviewe.

Ich empfehle dir das Buch trotzdem, ich glaube es würde dir gefallen, ist kein großer Zeitaufwand und es kostet 5€
"Die Lehre vcn Marx ist allmächtig, weil sie wahr ist" (Lenin)

"Ideologiekrtiker setzen alle Hebel in Bewegung, um die Leute davon abzubringen, an eine jüdisch-bolschewistische Weltverschwörung zu glauben; wir derweil arbeiten an eben dieser." (Marlon Grohn)
Benutzeravatar
Bwana Honolulu
Hausmeistens|Hausmeister|Hausmeisterin
Beiträge: 12116
Registriert: 8. September 2010, 10:10
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Wohnort: leicht verschoben
Kontaktdaten:

Re: Gender, Diversität und Verwandtes

Beitrag von Bwana Honolulu »

fehlgeleitet hat geschrieben:Und an diesem Posting hast du solange gesessen? :lol:
Was willst du von mir? :-|
fehlgeleitet hat geschrieben:Schade, dass du dich von mir blöd angemacht fühlst, dass ist auf jeden Fall nicht meine Intention.
Hmpf. Ja, nee, du verstehst offenbar nicht.
fehlgeleitet hat geschrieben:Ist doch nicht so schlimm wenn du kein Bock hast
Ich spreche nicht davon, auf diese Diskussion mit dir keinen Bock mehr zu haben. Ich habe gar keinen Bock mehr auf Diskussionen mit dir, weil es immer zu so was geführt hat, und offenbar ändert sich das nicht.
fehlgeleitet hat geschrieben:Bucky hat schon seit Jahren keinen Bock mehr.
Ja, und so geht's mir inzwischen auch.
fehlgeleitet hat geschrieben:Dann warten wir auf einen anderen Zeitpunkt.
Seh' ich gerade nicht, so einem Zeitpunkt.

Das Problem ist für mich gerade ziemlich grundlegend: Ich hab' keinen Bock mehr, mit dir zu diskutieren. Also, überhaupt. Es liegt mir aber fern, dich rauszuwerfen, denn dafür gibt's keinen fairen Grund. Irgendwie anders rausdrängeln oder vergraulen will ich dich aus nicht, es ist ja nicht so, als wärst du irgendein dahergelaufenes Arschloch. Ich zähl' dich ja zu meinen Freunden, und du bist hier ein ziemlich engagiertes Mitglied. Und verbieten will und kann ich dir solche Diskussionen ja wohl auch nicht. In dem Forum, in dem ich Admin bin, hab' ich allerdings auch keinen Bock, daß Postings wie deine unkommentiert stehenbleiben. Und mich aus der Administration oder gar komplett aus dem Fnorum zurückziehen will ich mich auch nicht, denn ohne mich selbst wichtig machen zu wollen: Wenn ich weg bin, gibt's hier mindestens keinen Admin, der das hier technisch am Laufen hält, von anderen Aspekten mal abgesehen. Und ich bin ja eigentlich gern hier.
Du siehst das Dilemma? Was soll ich jetzt tun?
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!
Seine Quasarische Sphärizität, der Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.
Benutzeravatar
fehlgeleitet
Ausgetreten|Ausgetreten|Ausgetreten
Beiträge: 2774
Registriert: 15. November 2015, 18:04

Re: Gender, Diversität und Verwandtes

Beitrag von fehlgeleitet »

Also ich sehe kein Dilemma, wenn du nicht mehr willst, dass ich poste, dann lasse ich es eben sein.

Für dich sind bestimmte Themen eben so wichtig für dein Selbstverständniss das man daran nicht rühren darf. Damit stehst du nicht allein, so geht es vielen, mir manchmal auch. Aber etwas zusammen auf die Beine stellen können wir dann eben nicht.

Vielleicht passen unsere Vorstellungen auch einfach nicht zusammen, ist zwar schade, aber ist dann nun mal so.
"Die Lehre vcn Marx ist allmächtig, weil sie wahr ist" (Lenin)

"Ideologiekrtiker setzen alle Hebel in Bewegung, um die Leute davon abzubringen, an eine jüdisch-bolschewistische Weltverschwörung zu glauben; wir derweil arbeiten an eben dieser." (Marlon Grohn)
Benutzeravatar
Bwana Honolulu
Hausmeistens|Hausmeister|Hausmeisterin
Beiträge: 12116
Registriert: 8. September 2010, 10:10
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Wohnort: leicht verschoben
Kontaktdaten:

Re: Gender, Diversität und Verwandtes

Beitrag von Bwana Honolulu »

Ich will aber auch nicht das Arschloch sein, das dich hier am Diskutieren (in einem Diskussionsforum!) hindert, das wäre doch auch irgendwie widersinnig. -.-
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!
Seine Quasarische Sphärizität, der Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.
Gesperrt