Das Rauschen

Moderatoren: Cpt. Bucky Saia, Xerxes

Benutzeravatar
41D5K1N6
Fnordsichtsradaufsitzendes|Fnordsichtsradaufsitzendes|Fnordsichtsradaufsitzendes
Beiträge: 299
Registriert: 16. April 2019, 20:20
Disorganisation: ƱoS, O⁙D⁙D⁙, MK Cultra, HM,ERIS
Wohnort: Lochstettenweiler in der Blase
Kontaktdaten:

Re: Das Rauschen

Beitrag von 41D5K1N6 »

Bwana Honolulu hat geschrieben: 2. Dezember 2019, 00:05 Ich werd' mal die Tage schauen, daß ich das kommentiere. Bin gerade zu ausgenudelt. :gähn:
*bump*
;P
L0rd Z0ltan 41D5K1N6 Kataskopos,
diskordischer als 23 Äpfel in einem Fünfeck,
interdimensionaler Götterschamane 420° Stufe V,
deutscher Botschlaffer von MK Cultra,
GröVoRz (Größter Vollidiot aller Raumzeiten) von und zu Lochstettenweiler in der Blase,
eingewiesener und eingeweichter leidender In- und Experte und Großwahrnehmer aller Türme™ des Forschungsinstituts für Realität und Illusion innerhalb der ƱoS,
darüber hinein Chonk und vorübergehender Betreuer des Arbeitskreises für Überlebenskünstlerei des hailigen O⁙D⁙D⁙,
und zuletzt größter und einziger hoehightliche Megagigaultraipspissimuss und geschändeter Tiefepriester der HM,ERIS
(lvlup soon)


(ง ͡ʘ ͜ʖ ͡ʘ)ง ( ͡ಥ ͜ʖ ͡ಥ) ( ͡° ͜ʖ ͡°) ( ‾ʖ̫‾) ( ಠ ͜ʖಠ)

Wenn ich nicht glauben darf, was ich lese, soll ich dann lesen, was ich glaube?
Deine Mutter ist wie ein Tintenfisch: hat acht Arme und spritzt dunkle Flüssigkeit
Benutzeravatar
Bwana Honolulu
Hausmeistens|Hausmeister|Hausmeisterin
Beiträge: 12107
Registriert: 8. September 2010, 10:10
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Wohnort: leicht verschoben
Kontaktdaten:

Re: Das Rauschen

Beitrag von Bwana Honolulu »

Jo, ist angekommen, hatte Bucky schon gesagt, daß ich das noch mache.
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!
Seine Quasarische Sphärizität, der Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.
Benutzeravatar
Bwana Honolulu
Hausmeistens|Hausmeister|Hausmeisterin
Beiträge: 12107
Registriert: 8. September 2010, 10:10
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Wohnort: leicht verschoben
Kontaktdaten:

Re: Das Rauschen

Beitrag von Bwana Honolulu »

Ich hab' mal die XMPP-Unterhaltung hier archiviert:
Bwana Honolulu hat geschrieben:
20210505_150726469_8754_42cb75e8e0cc815bd4ffc67fa5e6adf9e2da1325.jpg
20210505_152259181_788d_b953b990f426c62946432013b17ad4b814f2c2ba.jpg
41D5K1N6 hat geschrieben:Hm
Bwana Honolulu hat geschrieben:Brainstorming mit mir selbst. 😅
41D5K1N6 hat geschrieben:
20210505_152859304_4e70_8db45fe58dd3fe1e713334684d9189bf375cbe33.jpg
So sieht meine Grafik aus 😅
Interessant wie du in den *aumzeiten die "Grenze" zwischen Thud Rauschen und OS gezeichnet hast
Bwana Honolulu hat geschrieben:
41D5K1N6 hat geschrieben:So sieht meine Grafik aus 😅
Meine ist bunter. 🖌️😎🎨
41D5K1N6 hat geschrieben:Interessant wie du in den *aumzeiten die "Grenze" zwischen Thud Rauschen und OS gezeichnet hast
Darum geht's insbesondere bei der zweiten. 😁
41D5K1N6 hat geschrieben:Die Frage wäre halt dann, wie und ob die *thuds/ *OS / *Rauschen miteinander interagieren
Bwana Honolulu hat geschrieben:Das war halt der Gedanke beim zweiten: Die Grenzen verwischen immer weiter.
41D5K1N6 hat geschrieben:Hm
Da müsste ich jetzt weiter genauer drüber Nachdenken
Verschwimmende Grenzen sind etwas schwer zu erfassen
Bwana Honolulu hat geschrieben:Man nennt das "Kontinuum". 😝
41D5K1N6 hat geschrieben:Ja aber du warst doch so dagegen die *Raumzeiten als Kontinuum zu sehen 😆
Bwana Honolulu hat geschrieben:Die *aumzeiten sind diskret. Thud und OS sind in unserer Raumzeit halbwegs kontinuierlich, in der Aumzeit so gut wie diskret, in der Traumzeit, Vtraumzeit, Xvtraumzeit etc. dann immer schwerer voneinander zu unterscheiden...
41D5K1N6 hat geschrieben:Und wie unterscheidet man einen OS der Vtraumzeit von einem OS der Traumzeit?
Bwana Honolulu hat geschrieben:Es gibt nur einen OS und einen Thud, also ein horizontales Kontinuum (TOSK), aber die Wänder teilen es in vertikale Abschnitte auf, halt in *aumzeiten. Und diese *aumzeiten unterscheiden sich insbesondere darin, wie stark OS und Thud voneinander getrennt sind bzw. wie sie sich überschneiden.
41D5K1N6 hat geschrieben:Dann gibt es aber verschiedene Wänder
Einerseits die, die die *aumzeiten voneinander Trennen und andererseits welche, die in einer *aumzeit Abschnitte voneinander trennen (auch wenn das dann nicht wirklich _Wänder_ in unserem Sinne sind, aber dennoch Abgrenzungen)
Bwana Honolulu hat geschrieben:Und diese *aumzeiten unterscheiden sich insbesondere darin, wie stark OS und Thud voneinander getrennt sind bzw. wie sie sich überschneiden.
Dann müsste man eindeutige Unterschiede in der "Mischung" diskret feststellen können, d.h. die Mischungskonstante ist in der Raumzeit bei 1, in der Traumzeit bei 2, Vtraumzeit 3 usw. und die Mischung dürfte sich innerhalb dieser *aumzeiten nicht ändern
20210505_155710567_f1ce_68bc94ab7d393fc2addd9b5fc8a1499c1b97be06.jpg
Hab noch eine Grafik gefunden😅
Bwana Honolulu hat geschrieben:
41D5K1N6 hat geschrieben:Dann gibt es aber verschiedene Wänder
Einerseits die, die die *aumzeiten voneinander Trennen und andererseits welche, die in einer *aumzeit Abschnitte voneinander trennen (auch wenn das dann nicht wirklich Wänder in unserem Sinne sind, aber dennoch Abgrenzungen)
Meinst du mit letzteren "Wändern" die Begrenzungen zwischen OS und Thud in den höheren *aumzeiten?
41D5K1N6 hat geschrieben:Dann müsste man eindeutige Unterschiede in der "Mischung" diskret feststellen können, d.h. die Mischungskonstante ist in der Raumzeit bei 1, in der Traumzeit bei 2, Vtraumzeit 3 usw.
Vielleicht drückt eine Zahl es nicht gut aus. Vielleicht ändert sich einfach die Natur. In der Aumzeit, strikte Trennung mit Barrieren zwischen OS, Rauschen und Thud, die aber nach unten hin schwächer werden. In der Raumzeit sind die Barrieren noch da, aber so schwach, daß Thud und OS ins Rauschen "einbluten" können und Übergänge einfacher sind. In der Traumzeit sind die Barrieren nicht mehr spürbar und das Kontinuum ein echtes Kontinuum. In der Vtraumzeit ist die Überschneidung so stark, daß sich Thud und OS an sich berühren und überschneiden, bis sie sich in der Xvtraumzeit dann komplett durchmischen und vielleicht kaum mehr unterscheidbar sind.
41D5K1N6 hat geschrieben:und die Mischung dürfte sich innerhalb dieser *aumzeiten nicht ändern
Wieso nicht? Du hast an den Wändern zwischen den *aumzeiten eine Art "Phasenübergang", wo jeweils eine dramatisch neue Eigenschaft auftritt (s.o.), aber innerhalb einer *aumzeit ist es ggf. wieder kontinuierlich, solange es jeweils innerhalb der beschriebenen Grenzen bleibt. 🤔
41D5K1N6 hat geschrieben:
Bwana Honolulu hat geschrieben:Meinst du mit letzteren "Wändern" die Begrenzungen zwischen OS und Thud in den höheren *aumzeiten?
Ja
Vielleicht drückt eine Zahl es nicht gut aus. Vielleicht ändert sich einfach die Natur. In der Aumzeit, strikte Trennung mit Barrieren zwischen OS, Rauschen und Thud, die aber nach unten hin schwächer werden. In der Raumzeit sind die Barrieren noch da, aber so schwach, daß Thud und OS ins Rauschen "einbluten" können und Übergänge einfacher sind. In der Traumzeit sind die Barrieren nicht mehr spürbar und das Kontinuum ein echtes Kontinuum. In der Vtraumzeit ist die Überschneidung so stark, daß sich Thud und OS an sich berühren und überschneiden, bis sie sich in der Xvtraumzeit dann komplett durchmischen und vielleicht kaum mehr unterscheidbar sind.
Ja und da liegt die Frage
Bwana Honolulu hat geschrieben:Wieso nicht? Du hast an den Wändern zwischen den *aumzeiten eine Art "Phasenübergang", wo jeweils eine dramatisch neue Eigenschaft auftritt (s.o.), aber _innerhalb_ einer *aumzeit ist es ggf. wieder kontinuierlich, solange es jeweils innerhalb der beschriebenen Grenzen bleibt. 🤔
Die Frage ist nämlich wie diese dramatisch neue Eigenschaft zu bestimmten ist
Und wie sich die Grenzen innerhalb der *aumzeiten verhalten, also wie genau sich eine Durchmischung von Abgrenzungen unterscheidet
Bwana Honolulu hat geschrieben:
41D5K1N6 hat geschrieben:Ja und da liegt die Frage
Welche Frage? Die, die du danach formulierst? 🤔
41D5K1N6 hat geschrieben:Die Frage ist nämlich wie diese dramatisch neue Eigenschaft zu bestimmten ist
Verstehe nicht genau, was du meinst.
41D5K1N6 hat geschrieben:Und wie sich die Grenzen innerhalb der *aumzeiten verhalten, also wie genau sich eine Durchmischung von Abgrenzungen unterscheidet
Naja, halt so, daß z.B. in der Raumzeit nur "trainierte Phools" auch halbwegs frei im TOSK bewegen können, in der Aumzeit hingegen vermutlich kaum jemand, und in der Traumzeit so gut wie jeder, ohne große Anstrengung.
41D5K1N6 hat geschrieben:
Bwana Honolulu hat geschrieben:Welche Frage? Die, die du danach formulierst? 🤔
Jaa genau 😅
Bwana Honolulu hat geschrieben:Verstehe nicht genau, was du meinst.
Naja, quasi ein *aumzeitkompass, mit dem wir bestimmen können in welcher *aumzeit man sich befindet
Oder besser, bestimmen, welche Wänder sich in der Umgebung befinden
Bwana Honolulu hat geschrieben:Naja, halt so, daß z.B. in der Raumzeit nur "trainierte Phools" auch halbwegs frei im TOSK bewegen können, in der Aumzeit hingegen vermutlich kaum jemand, und in der Traumzeit so gut wie jeder, ohne große Anstrengung.
Hmm
Das heißt ja nicht, dass es generell unmöglich ist, sich zu bewegen.
Im Endeffekt ist das ja immer das Rauschen, was den TOSK innerhalb einer *aumzeit ausmacht, was auch die Umgebung für die sich zu bewegende Entität bestimmt.
Und die Art der "Durchmischung", oder die Arten und Weisen, wie der Thud und der OS jeweils wechselwirken (Thud und OS sind ja *aumzeitübergreifend das selben, ihre Wechselwirkung miteinander nimmt nur je nach *aumzeit besondere und voneinander unterscheidbare Qualitäten an), bestimmt, wie man sich dadurch bewegen kann
Bwana Honolulu hat geschrieben:
41D5K1N6 hat geschrieben:Naja, quasi ein *aumzeitkompass, mit dem wir bestimmen können in welcher *aumzeit man sich befindet
Keine Ahnung.
41D5K1N6 hat geschrieben:Oder besser, bestimmen, welche Wänder sich in der Umgebung befinden
Wüsste gerade nicht, wie das gehen sollte. Oder ob das überhaupt sinnvoll ist.
41D5K1N6 hat geschrieben:Hmm
Das heißt ja nicht, dass es generell unmöglich ist, sich zu bewegen.
Hab' ich auch nicht gesagt. 😉
41D5K1N6 hat geschrieben:Im Endeffekt ist das ja immer das Rauschen, was den TOSK innerhalb einer *aumzeit ausmacht, was auch die Umgebung für die sich zu bewegende Entität bestimmt.
Und die Art der "Durchmischung", oder die Arten und Weisen, wie der Thud und der OS jeweils wechselwirken (Thud und OS sind ja *aumzeitübergreifend das selben, ihre Wechselwirkung miteinander nimmt nur je nach *aumzeit besondere und voneinander unterscheidbare Qualitäten an), bestimmt, wie man sich dadurch bewegen kann
Jo.
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!
Seine Quasarische Sphärizität, der Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.
Benutzeravatar
Bwana Honolulu
Hausmeistens|Hausmeister|Hausmeisterin
Beiträge: 12107
Registriert: 8. September 2010, 10:10
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Wohnort: leicht verschoben
Kontaktdaten:

Re: Das Rauschen

Beitrag von Bwana Honolulu »

41D5K1N6 hat geschrieben: 18. April 2021, 17:45
Bwana Honolulu hat geschrieben: 2. Dezember 2019, 00:05 Ich werd' mal die Tage schauen, daß ich das kommentiere. Bin gerade zu ausgenudelt. :gähn:
*bump*
;P
Finde den Text übrigens immer noch nicht gut in der Hinsicht, daß er in den Überschriften weiterhin OS und "↓aumzeit" und Thud und "↑aumzeit" miteinander verquickt. Wie gesagt, Nordpol und Pluspol bilden ja auch keinen Zusammenhang, ebenso wenig wie Südpol und Minuspol, obwohl die beiden ersteren die Pole sind, an denen wir uns gerne orientieren und die beiden zweiteren die "sekundären" Pole. TOSK und *aumzeiten sind zwar irgendwie miteinander verbunden (wie halt Elektrizität und Magnetismus zum Elektromagnetismus), aber sie liegen eben orthogonal zueinander, nicht parallel. Anderes, ähnliches Beispiel wären halt die beiden Gegensatzpaare aus der Principia, ordentlich/unordentlich und kreativ/destruktiv, wo auch nicht Ordnung und Destruktion einerseits und Unordnung und Kreation andererseits aneinander gekoppelt sind. Oder so.
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!
Seine Quasarische Sphärizität, der Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.
Benutzeravatar
41D5K1N6
Fnordsichtsradaufsitzendes|Fnordsichtsradaufsitzendes|Fnordsichtsradaufsitzendes
Beiträge: 299
Registriert: 16. April 2019, 20:20
Disorganisation: ƱoS, O⁙D⁙D⁙, MK Cultra, HM,ERIS
Wohnort: Lochstettenweiler in der Blase
Kontaktdaten:

Re: Das Rauschen

Beitrag von 41D5K1N6 »

Bwana Honolulu hat geschrieben: 6. Mai 2021, 15:29 Finde den Text übrigens immer noch nicht gut in der Hinsicht, daß er in den Überschriften weiterhin OS und "↓aumzeit" und Thud und "↑aumzeit" miteinander verquickt. Wie gesagt, Nordpol und Pluspol bilden ja auch keinen Zusammenhang, ebenso wenig wie Südpol und Minuspol, obwohl die beiden ersteren die Pole sind, an denen wir uns gerne orientieren und die beiden zweiteren die "sekundären" Pole. TOSK und *aumzeiten sind zwar irgendwie miteinander verbunden (wie halt Elektrizität und Magnetismus zum Elektromagnetismus), aber sie liegen eben orthogonal zueinander, nicht parallel. Anderes, ähnliches Beispiel wären halt die beiden Gegensatzpaare aus der Principia, ordentlich/unordentlich und kreativ/destruktiv, wo auch nicht Ordnung und Destruktion einerseits und Unordnung und Kreation andererseits aneinander gekoppelt sind. Oder so.
Ja, da bin ich ja mittlerweile voll und ganz bei dir.
Es scheint allerdings sinnvoll zu sein, eine Art Wechselbeziehung zwischen *aumzeiten und dem TOSK herzustellen, wie auch immer die aussehen mag. Es sollte doch wohl Tatsache sein, dass die *aumzeit das TOSK zu beeinflussen scheint, konkreter die Art und Weise der Durchmischung von Thud und OS. Und dann gibt es natürlich auch die Wänder, die verschiedene *aumzeiten voneinander trennt.

Eine weitere wichtige Frage ist, wie wir das Konzept der Dimensionen mit in die Sache einfließen lassen können/wollen, die Theorie sollte am Ende ja auch 2D-Kreaturen und Maschinenelfen und alles darüber und darunter beinhalten. Ich bin mir nur nicht ganz sicher, wie man das am sinnvollsten anstellen kann.

Wir können auch schauen, dass wir die Punkte, die uns im Moment am klarsten erscheinen, deutlich herausarbeiten und darauf aufbauend unsere weitere Forschung auslegen (Das hieße dann zum Beispiel, dass wir die Beschaffenheit höherer *aumzeiten* aus bekannten Gründen völlig außer Acht lassen)
L0rd Z0ltan 41D5K1N6 Kataskopos,
diskordischer als 23 Äpfel in einem Fünfeck,
interdimensionaler Götterschamane 420° Stufe V,
deutscher Botschlaffer von MK Cultra,
GröVoRz (Größter Vollidiot aller Raumzeiten) von und zu Lochstettenweiler in der Blase,
eingewiesener und eingeweichter leidender In- und Experte und Großwahrnehmer aller Türme™ des Forschungsinstituts für Realität und Illusion innerhalb der ƱoS,
darüber hinein Chonk und vorübergehender Betreuer des Arbeitskreises für Überlebenskünstlerei des hailigen O⁙D⁙D⁙,
und zuletzt größter und einziger hoehightliche Megagigaultraipspissimuss und geschändeter Tiefepriester der HM,ERIS
(lvlup soon)


(ง ͡ʘ ͜ʖ ͡ʘ)ง ( ͡ಥ ͜ʖ ͡ಥ) ( ͡° ͜ʖ ͡°) ( ‾ʖ̫‾) ( ಠ ͜ʖಠ)

Wenn ich nicht glauben darf, was ich lese, soll ich dann lesen, was ich glaube?
Deine Mutter ist wie ein Tintenfisch: hat acht Arme und spritzt dunkle Flüssigkeit
Antworten