[Notizbuch] Synchronizitäts-FLÄSH

"Das Weihnachtsfest, so wie jedes Jahr, das Fest der Feste, wie wunderbar... Heil Satan."
Antworten
Benutzeravatar
Bwana Honolulu
Hausmeistens|Hausmeister|Hausmeisterin
Beiträge: 12138
Registriert: 8. September 2010, 10:10
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Wohnort: leicht verschoben
Kontaktdaten:

[Notizbuch] Synchronizitäts-FLÄSH

Beitrag von Bwana Honolulu »

Ein Auszug aus dem Schiff, das untergegangen ist ;-) :
Bwana Honolulu hat geschrieben:Ein Auszug auf dem kleinen Notizbuch, das ich immer bei mir trage.
Bwana Honolulu hat geschrieben:Synchronizitäts-FLÄSH

Ich sitze im Wartebereich einer größeren, bundesdeutschen Behörde, und obwohl ich, wie alle anderen Menschen, Yetis und Kohlköpfe um mich herum, darauf warte "namentlich" aufgerufen zu werden, hängt in Richtung der Büros und Sprechzimmer doch eine jener digitalen Klackeranzeigen, die Auskunft darüber gibt, "welche Nummer dran ist". Ich ignoriere das alles geflissentlich und lese weiter den dritten Band von Stephen Kings "Dunklem Turm", während mein mp3-Player mein linkes Ohr mit dem Album "Rated R" von den Queens Of The Stone Age beschallt.
Plötzlich kugle ich mir den Verstand aufgrund eines heftigen Rucks meiner "subjektiven Realität" aus:
  • Mein mp3-Player erreicht Lied Nummer 5 des Albums, ein Song namens "Better Living Through Chemistry".
  • Auf S. 223 des Buches lese ich oben die folgenden Worte: "Seine Eltern glaubten beide, daß sich durch Chemikalien ein besseres Leben erreichen ließ."
  • Das Instrumental-Intro des Liedes endet, und Josh Homme singt die ersten Zeilen:
    "The blue pill opens your eyes
    Is there a better way?
    A new religion prescribed
    To those without the faith"
  • Die Sonne kommt plötzlich heraus und scheint auf mein Buch, so daß ich nichts mehr sehen kann.
  • Geblendet blicke ich zur Seite, wo ein älterer Herr aus einem der Büros kommt. Er sieht aus wie Hugo Weaving in ca. 20 Jahren.
  • Die Digitalanzeige springt von "022" auf "023" um.
  • Ich schaue auf die Uhr: Es ist 12:23h.
19+23=42
Im Nachhinein ist mir dann auch noch aufgefallen, daß der Song auf meinem damaligen mp3-Player, der immer alles durchnumerierte, die Nummer 73 war. Hm, hatte ich länger in Erinnerung, die Geschichte... im Notizbuch sind's fast 4 Seiten, aber das ist A6... Und die Hälfte der 4. Seite ist mit der zeichnerischen Darstellung einer Flagge gefüllt... ein erisianischer Jolly Roger, also der Apfel der Zwietracht auf gekreuzten Knochen...
Vielleicht sollte ich dazu noch sagen, daß die Zahl 19 einer der Dreh- und Angelpunkte der erwähnten Geschichte um den Dunklen Turm ist. Und daß Hugo Weaving der Darsteller von Agent Smith aus der Matrix ist, muss ich nicht auch noch erklären, oder? /o\
Über 42 erzähl' ich nichts mehr. :atomrofl:
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!
Seine Quasarische Sphärizität, der Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.
Antworten